Montag, 16.09.2019 17:18 Uhr

Rapid Wien weiterhin in der Krise

Verantwortlicher Autor: Andreas Kirschbaum Wien, 23.04.2017, 22:05 Uhr
Presse-Ressort von: Andreas Kirschbaum Bericht 4071x gelesen
Die Grün Weißen Fans
Die Grün Weißen Fans  Bild: Andreas Kirschbaun

Wien [ENA] Trotz letztem Heimsieg letzte Woche, war im Wiener Derby wieder alles beim Alten. Die Veilchen gewannen verdient mit 2:0. Damit ist die Austria die klare Nummer 1 in Wien. Der tiefe Fall in Grün Weiß geht weiter. Der Cup kann die Saison für Rapid noch retten.

Die Grün Weißen aus Hütteldorf bemühten sich sehr. Doch die Gäste, die Veilchen aus Wien ließen nichts anbrennen. Die Fink Elf war bestens eingestellt. Rapid fand kein richtiges Rezept um gefährlich vor das Tor der Wiener Austria zu kommen. Darum geschah es dann. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld der Rapidler konterten die Austria geschickt über die Seite und Kucas Venuto stellte ganz einfach auf 1:0 für die Wiener Austria. Es war die 22. Spielminute. Rapid bemühte sich, aber die Elf um Steffen Hofmann wusste kein Rezept. Halbzeit. Wird es besser für den Gastgeber.

Keine Chance für Rapid Stürmer Joelinton
Austrianer Holzhauser hat alles in Griff
Fußballgott Steffen Hofmann

Die Rapidler kamen in der 2. Halbzeit besser ins Spiel. Trotzdem blieben die richtigen Torchancen Mangelware. Und so kam es. Durch einen Konter stellte Pires auf 2:0 für die Wiener Austria und das Spiel war somit entschieden. Pires schied später verletzt aus. Rapid spielte etwas gefälliger, doch es mangelnde weiterhin an Topchancen. Gesamt gesehen hatte Rapid die besseren Spielquoten. Doch diese nutzen nicht. Die Veilchen entführten drei Punkte aus Hütteldorf und sind damit die klare Nummer eins in Wien. Rapid kann sich jetzt nur mehr an den Cup halten um doch noch International dabei sein zu können.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.