Montag, 16.09.2019 17:18 Uhr

“Black-Building-Test” – Drehkreuz Philadelphia

Verantwortlicher Autor: Ulrich Behrens Berlin, 22.08.2019, 19:59 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Reise & Tourismus +++ Bericht 5075x gelesen
BER besteht „Black-Building-Test“
BER besteht „Black-Building-Test“  Bild: berlin-airport.de

Berlin [ENA] Den “Black-Building-Test” hat der BER bestanden. Damit wurde abgesichert, dass auch die Stromversorgung bei einem Blackout im Flughafen Berlin Brandenburg gesichert ist. Vor einigen Tagen, in der Nacht, wurde am BER erfolgreich ein sogenannter “Black-Building-Test” durchgeführt.

Und das Erfreuliche: Es kam dabei zu einer weiträumigen, kontrollierten Stromabschaltung im Haupt-Terminal, um die Sicherheitsstromversorgung im Falle eines Netzausfalls zu überprüfen. “Der Test wurde im Rahmen der laufenden Wirk-Prinzip-Prüfungen durchgeführt. Getestet wurden neben dem Hauptterminal T 1, den Pier Nord und Pier Süd u.a. auch der Tower, die Befeuerung...

Test im Hauptterminal T 1, Pier Nord und Pier Süd

...der nördlichen Start- und Landebahn, verschiedene Betriebsgebäude und 2 Feuerwachen”, erklärte der Leiter der Unternehmenskommunikation Hannes-Stefan Hönemann. Der “Black-Building-Test” fand unter Federführung der TÜV- Rheinland im Zeitraum zwischen 24.00 Uhr und 02.30 Uhr statt. Bei diesem gesetzlich vorgeschriebenen Test wird überprüft, ob im Falle eines Stromausfalls Notstromaggregate rechtzeitig anspringen.

Prof.-Dr.-Ing. Engelbert Lütke Daldrup

Es muß die Versorgung relevanter technischer Einrichtungen und Sicherheitsanlagen abgesichert sein. Dazu das Statement von Prof.-Dr.-Ing. Engelbert Lütke Daldrup, Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH: “Der BER hat einen sehr wichtigen Test innerhalb der Wirk-Prinzip- Prüfungen bestanden.” Zwischen dem 6. Juni und 7. Oktober 2020 fliegt American Airlines täglich von Berlin Tegel an die Ostküste der USA.

Philadelphia - das größte Drehkreuz von American Airlines

Das Ziel ist Philadelphia. Diese Stadt ist das größte Drehkreuz von American Airlines im Nordosten der USA. Dort haben Reisende zahlreiche Anschlussmöglichkeiten. Bis zu 4 Stunden nach Ankunft aus Berlin bietet American Airlines Weiterflüge zu 60 Zielen in den USA und Kanada, darunter Miami, Los Angeles, Boston, Chicago, San Franzisco, Orlando, Seattle und Atlanta an.

Zudem ist American Airlines Mitglied der One-World Alliance und kooperiert u.a. mit British Airways, Cathay, Pacific oder Quantas. Dazu die Einschätzung von Christian Lizana, Regionalsales Manager für Zentral- und Osteuropa bei American Airlines: “Der Erfolg, den wir in unserem ersten Jahr in der deutschen Hauptstadt hatten, ist ein Beweis, für die großartige Unterstützung, die wir hier in Berlin erfahren haben.”

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.